Diese Website verwendet Cookies. Durch das verwenden der Website stimmst du dem zu.
More Info
Menu & Search
7 Tipps, wie du dein Englisch verbessern kannst

7 Tipps, wie du dein Englisch verbessern kannst

In meinem Leben habe ich sehr viel Zeit im Ausland verbracht – mit einem Jahr habe ich kurz in England gelebt, bin schon immer viel gereist, habe während meiner Schulzeit ein Semester in den USA verbracht, war ein Monat lang in London, drei Monate auf Backpackingtour in Asien und lebe seit Anfang des Jahres in New York. Den größten Sprung haben meine Englischkenntnisse während meines halbjährigen Auslandssemesters in Missouri, USA gemacht. Aber nicht nur die Erfahrungen, die ich im Ausland gesammelt habe, haben mein Englisch positiv beeinflusst.

Heute habe ich 7 Tipps für euch, wie ihr euer Englisch verbessern könnt. Nach der Schulzeit oder spätestens nach dem Studium ist man kaum anderen Sprachen ausgesetzt, und muss daher aktiv daran arbeiten, stetig seine sprachlichen Kenntnisse zu verbessern. Mit diesen Tipps bringt ihr euer Englisch auf das nächste Level!

  • Sich mit der Sprache umgeben. Täglich Blogbeiträge, Podcasts, Audiobücher, Artikel und Videos auf YouTube, Audible, Medium oder in anderen Medien konsumieren. Auch englischsprachige Serien und Filme schauen, sowie Bücher lesen.
  • dict.cc nutzen, um die unbekannten Vokabeln zu übersetzen. Man kann in der App den kompletten Wortschatz downloaden, um auch offline darauf zugreifen zu können! Ich habe schon viele Übersetzungs-Apps ausprobiert und dict.cc gefällt mir am Besten, auch wenn die App etwas in die Jahre gekommen ist. Es ist einfach zu bedienen und hat immer die besten und genauesten Übersetzungen. Mein stetiger Wegbegleiter – egal ob beim Lesen, während Unterhaltungen oder auf Reisen! Für 0,99€ kann man sich dort übrigens einige weitere Features (wie z.B. den Vokabeltrainer) für ein Jahr freischalten!
  • Eine elektronische Vokabelliste führen, die man immer dabei hat. Wenn man ein Wort nicht kennt: das Wort, die Übersetzung und (ganz wichtig!) auch den Satz, in dem das Wort vorkommt, notieren. Die ganz fleißigen machen sich eine Excel-Liste oder führen ein Vokabelheft, aber wenn’s schnell gehen muss, kann man auch einfach die dict.cc Übersetzung screenshotten und diesen Screenshot dann am Handy in einen Unterordner (zum Beispiel “Englisch lernen”) geben.
  • „BBC learning English“ Podcast. Fast täglich kommt dort eine rund 6-minütige Folge heraus, in der sich zwei Leute über ein aktuelles Thema unterhalten und ein paar „neue“ bzw. „schwierigere“ englische Vokabeln, Phrasen und Redewendungen einbauen, mehrmals wiederholen und erklären. Oft ist es sogar besser, ein unbekanntes Wort in der selben Sprache erklärt zu bekommen, als es stur zu übersetzen. Ich höre fast täglich den Podcast – meist beim Zähneputzen oder Anziehen. Ihr findet ihn in der Podcasts App am iPhone oder hier!
  • Online-Kurse belegen. Coursera ist eine super Plattform, wo diverse internationale Universitäten Online Kurse anbieten. Keine Sorge: die Kosten halten sich in Grenzen! Monatlich kostet die Mitgliedschaft 39€. Es gibt so viele interessante Kurse von Universitäten weltweit, wie zum Beispiel die University of Hong Kong oder Yale. Schaut euch online um und probiert eventuell das 7 day trial! Am Ende des Kurses bekommt ihr auch ein Zertifikat, das ihr auf LinkedIn und in eurem Lebenslauf verwenden könnt!
  • Adjektive und Nomen zusammen notieren. Oft übersetzt man nur ein Wort und vergisst den Kontext, in dem es steht. Die Chancen stehen dann natürlich eher schlecht, dass man das Wort dann auch tatsächlich verwendet. Wenn man allerdings versucht, die dazugehörigen Präpositionen, Verben und Adjektive zu notieren, kann man es bei der nächsten Gelegenheit gleich einbauen. Zum Beispiel devastating + news
  • Ähnliche/Schwierigere Wörter als Alternative suchen. Man fällt schnell in eine Routine und bewegt sich innerhalb seines Wortschatzes in der “Comfort Zone”. Selten würde man beispielsweise “devastating news” sagen – “bad news” ist einfach gemütlicher und leichter zu merken. Ich glaube aber, dass man irgendwann an einen Punkt kommt, wo man einfach nicht mehr weiß, wie man sein Englisch zum “nächsten Level” bringen kann. Und wenn man diesen Punkt erreicht hat, dann ist es oft sehr wichtig, ich mit alternativen Wörtern auseinander zu setzen. Ich google dann beispielsweise einfach “synonyms for XY”. Eine hilfreiche Website ist Thesaurus.
Ich hoffe meine Tipps waren hilfreich und ihr konntet etwas lernen. Bitte teilt auch eure Tipps für’s Englisch Lernen in den Kommentaren!

10 Comments
Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  1. 2 Wochen ago

    das sind richtig hilfreiche Tipps liebe Anna!
    in der Schule war ich in Englisch noch die totale Niete ;)

    aber später habe ich dann v.a. medial total viel nachgeholt – sei es Filme und Serien im O-Ton zu sehen und auch auf Reisen, bei denen man zum Englisch sprechen gezwungen ist, lernt man so viel dazu :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Annalena
    2 Wochen ago

    Danke für die Tipps😍 Ich geh in die 8. Klasse in die Hauptschule (M-Zug) und wir mussten vor ein paar Wochen ein Referat in englisch halten, als Übung für den Quali. Vokabeln finde ich nicht soo schwer. Ich lerne die immer so, dass ich mir alle Vokabeln aufschreibe und alle, die noch nicht kann auf einem Extrablatt noch a mal aufschreib. Und dann lern ich bloß noch die Vokabeln, die auf dem Blatt stehen. Und für die, die ich mir immer noch nicht merken kann, mache ich Karteikärtchen und die hängt ich dann überall im Haus hin😂. Was ich schlimmer finde is die Aussprache und die Satzzusammenstellung, weil ich die aus Gewohnheit irgendwie immer in die deutsche Richtung schreiben will 😅 Hast du da vielleicht auch noch Tipps 😅😀
    Liebe Grüße ❤❤

  3. 2 Wochen ago

    Der Beitrag ist super gut. Beim Englisch bin ich mittlerweile auch an dem Punkt aus deinem letzten Tipp angekommen und versuche auch neuere/schwierigere Worte einzubauen. Ich kenne die Synonyme zumeist auch und wenn ich sie höre, dann denke ich nicht zweimal drüber nach, aber sie in den aktiven Wortschatz zu übernehmen ist gar nicht so leicht. Außerdem ist mein Englosch mittlerweile ein ganz schlimmes Akzente Kauderwelsch. Ich habe Britisches Englisch in der Schule gelernt, war ein Jahr in den USA, jetzt bin ich hier in Australien, wo aber auch wieder viele Briten um mich rum sind und ich übernehme einfach Dialekte so schnell. 🙈

    • 2 Wochen ago

      Hallo Julia,

      ich musste beim Lesen deines Kommentars so sehr an mich denken! Mit gehts 1:1 wie dir – schwierigere Wörter in den aktiven Wortschatz zu übernehmen ist unglaublich schwer und den Akzent übernehme ich auch so schnell! Kommt immer drauf an, mit wem ich rede. Aber ich liebe das Zitat von Mimi Ikonn: “Having an accent is a conversation starter.” Und das stimmt so sehr! Es macht dich “unique” ;-)

      Alles Liebe,

      Anna

  4. 2 Wochen ago

    Ich war zur Schulzeiten zwar nie schlecht aber auch nicht wirklich gut. Aber nachdem ich fast ein Jahr in England studiert habe und versucht habe, mich nur mit Muttersprachlern zu umgehen, ist es super geworden und ich liebe diese Sprache 😍 Aber dennoch, richtig tolle Tipps :)

    Liebe Grüße,
    Anni

  5. 2 Wochen ago

    So ein toller Beitrag liebe Anna! Danke dir sehr für all die Empfehlungen.
    Ich habe Englisch hauptsächlich durch Youtube Videos gelernt, später habe ich mit Büchern angefangen und momentan kann ich so gut wie alles in Englisch tun: Filme schauen etc. Aber trotzdem habe ich paar hilfreiche Tipps gefunden, die ich in nächster Zeit wahrscheinlich mehr beachten werde. :)
    Liebe Grüße, Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  6. Anika
    2 Wochen ago

    Liebe Anna,
    das sind großartige Tipps. Am besten hat mir der mit der BBC Podcast Empfehlung gefallen, den werde ich auf jeden fall nutzen, hab mir den Podcast auch sofort rausgesucht :)
    Liebe Grüße

  7. 1 Woche ago

    Mein Englisch könnte ich auch mal aufbessern :D Ich nutze es so selten…

    Tolle Tipps von dir!

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

  8. Jana
    1 Woche ago

    Ganz einfach Videos mit Lyrics zu Englischliedern gucken und unbekannte Wörter übersetzen

  9. Marie
    6 Tagen ago

    Hi Anna, danke für die 7 Tipps…sie sind sehr hilfreich, da ich noch zur Schule gehe und ich das Gefühl habe, noch kein perfektes Englisch zu können. Ich schaue jetzt viel mehr Englische Youtube Videos, englische Serien und lese Englische Bücher. Außerdem versuche ich, von meiner Schule aus, ein Auslandssemester zu machen…würdest du mir für das Auslandssemester zuraten?
    Viele Liebe Grüße,
    Marie